Sie sind hier: NEWS / DRK Ortsverein Singhofen führt Erste Hilfe-Projektwoche in der Grundschule Singhofen durch

DRK Ortsverein Singhofen führt Erste Hilfe-Projektwoche in der Grundschule Singhofen durch

DRK Ortsverein Singhofen führt Erste Hilfe-Projektwoche in der Grundschule Singhofen durch

Foto: DRK Singhofen

Bereits zum sechsten Mal führte das Deutsche Rote Kreuz Ortsverein Singhofen e.V. vom 07. – 11.03.2016 eine Projektwoche in der Grundschule Singhofen durch. Kindern der dritten Klasse wurden die Erste Hilfe und die Arbeit des DRK nähergebracht.
Anna Laura Groß, Dominik Klos und Andreas Hartenfels, allesamt ehrenamtliche Helfer im DRK Ortsverein Singhofen e.V. erklärten sich bereit diese Projektwoche zu leiten.

Am ersten Tag erklärten Anna Laura Groß und Dominik Klos, wie das Rote Kreuz entstand und welche Aufgaben es hat. Nicht nur der Rettungsdienst sondern auch humanitäre Hilfe, Betrieb von Krankenhäusern, Hilfe im Katastrophenfall, Sozialdienste und vieles mehr gehört zu den Aufgaben des DRK. Die Kinder lernten im Notfall richtig handeln zu können, d.h. wenn sich jemand verletzt hat, Erste Hilfe zu leisten, zu trösten und einen Notruf abzusetzen.

An Tag zwei erklärten Andreas Hartenfels und Dominik Klos wie wichtig Eigenschutzmaßnahmen bei Unfällen, Notfällen und in der Ersten Hilfe sind und zeigten einige Möglichkeiten, wie man sich in einem solchen Falle schützen kann. Dann lernten die Kinder, was ein Schock ist und wie man ganz einfach und schnell eine Schocklage durchführen kann. Ebenso wurde das Erkennen und die Erste Hilfe bei einer bewusstlosen Person erklärt. Wie man in einem solchen Falle eine Person in die Seitenlage bringt, übten alle Kinder dann eifrig und merkten schnell, wie einfach es doch sein kann Erste Hilfe zu leisten. Zum Abschluss des Tages ging es noch um Anlegen von Verbänden. Welche Verbände gibt es, welche Arten von Wunden gibt es und welchen Verband brauche ich wofür.

Am Tag drei ging es weiter. Dominik Klos und Anna Laura Groß starteten wieder mit dem Thema Verbände. Alle Arten von Verbänden wurden gezeigt und dann durften die Kinder selbst üben. Beim Anlegen der Verbände und Pflaster hatten die Kinder viel Spaß und zeigten sich erstaunt, welche wichtigen, aber auch einfachen Dinge sie in Zukunft beachten werden. Während des Übens gingen die Blicke immer wieder aus dem Fenster heraus. Warteten doch alle gespannt auf etwas ganz besonderes. Doch es dauerte nicht lange und der in Singhofen stationierte Notarztwagen fuhr auf den Schulhof. Nun ging es schnell nach draußen Denn dort durften alle den Notarztwagen sowie den ortsvereinseigenen Krankenwagen besichtigen. Die Kinder bekamen von Herrn Drees, Rettungsassistent beim DRK, den Notarztwagen erklärt und gezeigt. Dominik Klos und Anna Laura Groß erklärten alles über den Krankenwagen. Während die Kinder gespannt zuhörten, bekam Herr Drees einen Alarm und musste mit Blaulicht und Martinshorn den Schulhof verlassen. Alle waren etwas enttäuscht, da man doch noch so viel sehen und wissen wollte. Doch die Kinder verstanden es, dass es nun um Menschenleben geht und dass dies nun viel wichtiger ist.
Nach dem aufregenden Ereignis wurde dann noch das Jugendrotkreuz (JRK) näher gebracht. Einige Schüler wollen nun im JRK ihre Kenntnisse vertiefen.
Am Ende des Unterrichts bekamen alle Schüler eine Teilnahmeurkunde überreicht.
Die Klassenlehrerin der dritten Klasse, Frau Dr. Anna Faust, bedankte sich vielmals für die Zusammenarbeit mit dem DRK Ortsverein Singhofen e.V., hatten die Kinder doch so viel Spaß an der DRK-Arbeit, dass sie selbst um weitere Unterrichtsstunden baten. Die Drittklässler überreichten noch ein selbstgebasteltes Bild worüber sich Dominik Klos, Andreas Hartenfels und Anna Laura Groß sehr freuten.

Beim Jugendrotkreuz (JRK) in Singhofen können alle Kinder ab 6 Jahren ihr Wissen vertiefen und mehr über das Rote Kreuz erfahren. Die Gruppenstunden des JRK finden im zweiwöchigen Abstand außerhalb der Schulferien freitags von 16:30 bis 17:30 Uhr statt.